Inhalt KAMERATYPEN Sie befinden sich im Kapitel 'Technik'
Camera obscura

Lochkamera

Zeichenhilfsmittel
Die camera obscura ist die urform der heutigen kameras. In einem dunklen raum, dessen eine seitenwand ein kleines loch aufweist, entsteht an der gegenüberliegenden wand eine seitenverkehrte und kopfstehende abbildung. Erste erwähnung von Aristoteles, 4.jh v Chr. Vorerst war sie ein zeichenhilfsmittel, bis es gelang, das abbild auf einer lichtempfindlichen schicht haltbar zu machen. Heute wird sie noch in der schulung oder in der experimentellen fotografie verwendet.
Camera obscura, 11KB
Eignet sich gut zum selbermachen
Ideale brennweite 1:300, loch scharfkantig, als lichtempfindliches material eignet sich neben film auch fotopapier. Belichtungszeit- ermittlung durch experiment.
Kompaktkamera (Sucher-) kompaktkameras sind im hobby - bereich die verbreitetsten kameras. Sie zeichnen sich durch ihre leichtigkeit und problemlose handhabung aus. Leider werden sie mit überflüssiger (zb motorischer filmtransport) und modernster technik vollgestopft, die keine manuelle beeinflussung mehr zulässt. Von der edlen kleinen bis zur wegwerfkamera ist alles zu haben. Die bessere qualität der linsen und die veränderbare brennweite konkurrenzieren die spiegelreflex-kamera. Urleica, 13KB
Agfa
Canon
Contax
Fuji
Kodak
Leica
Minolta
Minox
Nikon
Olympus
Pentax
Tamron
Yashica
APS = Advanced Photo System ist ein neues (kleineres) filmformat und kommt nur bei kompakt- kameras vor. Das system ist nur auf papierbildli angelegt und kommt für Sie nicht in frage, wenn Sie auch dia-filme belichten möchten. APS, 13KB Kamerawahl
Kennen Sie Ihre bedürfnisse?
Kennen Sie die möglichkeiten der verschiedenen Kameratypen?
Mieten oder leihen Sie sich zuerst verschiedene kameras und belichten sie einige filme mit Ihren bevorzugten sujets aus, bevor Sie sich in unkosten stürzen.
Sofortbild Die sofortbild-kamera gibt es als billigsystem oder als hochprofessionelles zubehör. Gemeint ist nicht eigentlich der kameratyp, sondern das durch den besondern schichtaufbau und das eingebaute entwicklungsverfahren sofort erhältliche bild. Leider ist das einzelne bild teuer und das system nicht umweltfreundlich.
Sofortbildkamera, 15KB Polaroid
Spiegelreflex Die spiegelreflexkamera hat ihren namen vom suchersystem, das ein seitenrichtiges und aufrechtstehendes bild dessen liefert, das durch das objektiv gesehen wird. Die meisten kameras dieser gruppe sind modulartig aufgebaut, was sie für jeden zweck einsetzbar macht. Spiegelreflexkamera, 24KB Lesen Sie zuerst die gebrauchsanweisung mit der kamera in der hand.
Belichten Sie ca 3 filme -davon 1 diafilm- in Ihrem bevorzugten aufnahmegebiet (zB. Porträt, architektur aussen und innen).
beurteilen Sie folgende Punkte:
Belichtung korrekt? - Schärfe? - Brennweite? - Handhabung (Sucher, einstellungen, gewicht und grösse)?
Mittelformat Die mittelformatkameras sind ähnlich aufgebaut wie die kleinbild-spiegelreflexkameras, nur sind sie für rollfilm und die formate 4,5/6 - 6/6 - 6/7 - 6/9 eingerichtet. Die ausrüstung wird deutlich unhandlicher und teurer. Durch das grössere format entfallen kornprobleme beim vergrössern. Mittelformatkamera, 11KB Hasselblad
Rollei
Grossformat Grossformatkameras (4"/5" - 8"/10") erlauben nur einzelaufnahmen und sind umständlich in der bedienung. Dafür erlauben sie perspektive-korrekturen und dehnungen des schärferaums. Sie sind in der professionellen architekturfotografie unabdingbar. Laufbodenkamera 8x10inch, 15KB Sinar
Toyo
Rollei
Schneider optik
Digitalkameras Digitale kameras sind nicht besondere kameratypen, sondern bezeichnen eine andere art des fixieren des bildes. Digitale ausrüstung und rückteile gibt es zu allen obgenannten typen. Digitale kompaktkamera, 17KB Marktübersicht
Zeitschrift
Top KAMERATYPEN zurück naechstes